A-Forensic IT-Service GmbH

 
  Gentzgasse 9,  Wien 1180 
 
Mo-Fr 14:30-17:00  (andere Zeiten 
  telefonisch in Betriebszeit vereinbar)

 english 
     spoken







                        ... schnelles Service
                                  ... noch schneller!   (01)  470 70 05
                                            oder  0650 - 946 2121  keine SMS, keine Box !

   Die Signaturkarte ab 2017

    Ab 2017 benötigt man zur Registrierkasse eine Signaturkarte mit Lesegerät gemäß RKSV 2017.
    (Signaturkarte = SmartCard inklusive Signaturzertifikat und SmartCard-Lesegerät)
     Preis:  Für Dauer gesetzl. Gültigkeit:  120,-  inkl. MwSt.  
                Für 5 Jahre garantiert:             180,-  inkl. MwSt.
                (gültig darüber hinaus, solange der gesetzl Standard unverändert ist)

 
   Hier ist ein Überblick:
     Internet-Zugang für   
     - laufenden Betrieb der Registrierkassa  - NICHT notwendig  
     - Erstinstallation von cbird und für erstes Software-Update  - notwendig
     - künftige Software-Updates von cbird  - sinnvoll
     - Installation der Signatur-Hardware  - einmalig notwendig
     - Punkt 7  - nur einmal jährlich notwendig

     1. Kauf des cbird USB-Sticks und der
Signatur-Hardware bei uns.
     2. Installation der cbird Software vom USB-Stick (funktioniert für PC/Notebook oder Apple)   
     3. Registrierung  der cbird Software   (Internet notwendig)  
     4. Automatisches Update auf neueste Software-Version (Internet notwendig)   
     5. Schließen Sie die neue Signatur-Einheit am Computer an - es werden Treiber installiert.  
          Wenn dann nach einem Neustart des Computers eine Information zu sehen ist, daß
            a) ein Gerät nicht installiert werden konnte   oder 
            b) wenn mit Windows-Taste (bei Win8/10 + X-Taste) -> Systemsteuerung -> Geräte Manager
                die SmartCard ein gelbes Ausrufzeichen angezeigt, bitte lesen Sie bei Treiberproblem.

     Bis hierher können wir - gegen Aufpreis - helfen, wenn Sie folgendes mitbringen:   
       - Ihr Notebook/MacBook mit Netzteil
       - Ihre
Firmendaten = tatsächlich beim Finanzamt vorliegende Firmenanschrift
       - Steuer-/UID-Nummer (Dokument vom Finanzamt mit Ihrer Steuernummer
     6. Es gibt nun drei Wege, zur Installation:  
          a) Ohne Steuerberater und ohne eigenen FinanzOnline-Internetzugang  
              - Drucken Sie nach Anleitung von cbird den 1.-Ausdruck mit QR-Siegel, dann importieren
                Sie das QR-Siegel (Grafik) nach cbird-Anleitung in das RK1-Dokument, füllen dieses aus
                und wenden sich dann an Ihr Finanzamt
          b) + c) Durch den Steuerberater  oder  mit einem eigenen FinanzOnline-Zugang   

               Für beide Versionen machen Sie selbst folgende drei Schritte:  
                1. Aktivierung/Registrierung der Signatur-Smartcard in der cbird Software   
                2. Erstellung der 2x PDF Dateien in/mit cbird -> sie enthalten Codes zur FinanzOnline-Eingabe 1)
                3. Erstellung des 1.-Drucks der QR-Grafik mit cbird 1)
                    parallel zum Ausdruck wird auch ein PDF mit der QR-Grafik erstellt 1)
                        1) Diese PDF erstellt cbird erst, nachdem man offene Fragen im cbird Startfenster bestätigt.
                            Man findet die PDF am cbird-USB-Stick unter root:\cbird\FinanzOnline-Meldungen
                    Senden Sie nun die 3 PDF als Anlage einer eMail an den Steuerberater    
                    den 1.-Druck heben Sie 7 Jahre (z.B. bei Kassenbelegen) auf (nicht Knicken/Lochen)
               Eigener FinanzOnline-Zugang: Sie können diesen persönlich bei ihrem Finanzamt beantragen, 
               (ist in ca. 30 Min erledigt) um nachfolgende Punkte per Internet durchführen zu können:
                - die Signatur-Einheit registrieren          
                - danach die Registrierkassa registrieren
                - danach den Code zur Validierung der QR-Grafik anfordern - erhält man sofort in Sekunden
                   (Emfpehlung: Drucken Sie dann die Seite mit dem erhaltenen Code aus)

                -
Laden Sie die "BMF Belegcheck"-App auf einem Android-Smartphone/Tablett über die
                   "Play Store"-App, oder auf Ihrem Apple-Smartphone über den "iTunes Store" herunter.
                   Geben Sie dafür im jeweiligen Store "BMF Belegcheck" im Suchfeld ein.

                   (Siehe auch "Kapitel 5. BMF BELEGCHECK APP" im Handbuch Registrierkassen in FinanzOnline.)
                - starten Sie diese APP. Nach Eingabe des Validierungs-Codes und Einscannen der QR-Grafik
                   (vom 1.Ausdruck) sollte es ein OK geben.

                   Beim Finanz-Online-Zugang sollte dann für diese Registrierkasse ein OK zu finden sein.
      7. Diese Validierung mit der APP hat jährlich mit der Start-QR-Grafik und per FinanzOnline 
          neu angefordertem Code oder mit dem RK1-Formular (erstellt mit cbird) zu erfolgen.

     * * *  
     SmartCard Treiberproblem  
     Die Installations-Software für die Smartcard befindet sich auf dem cbird Stick im Ordner    
     cbird\driver.windows\ in Form von zwei ZIP-Dateien für 32bit- und 64-bit Windows. Welche
     Version von Windows Sie haben, sehen sie über die Systemsteuerung bei Aufruf von System.
      * * *   
     Eine ZIP-Datei können Sie "entpacken", indem Sie mit der linken Maustaste auf die Datei
     klicken und dann mit der rechten Maustaste auf  alle extrahieren  klicken. Im nächsten
     Fenster klicken Sie auf  extrahieren. Der damit erstellte Ordner befindet sich im Ordner
     der ZIP-Datei. Darin finden Sie das Programm  setup.exe  (= Anwendung) zum Installieren.
      * * *  
     SmartCardReader von Gemalto CT40 für SmarCard (Scheckkarten-Größe):
     Man setzt voraus, dass Windows das selbst unterstützt, doch auch da gibt es Probleme:

     1) Es kann dann erforderlich sein den Windows-Smartcarddriver zu aktualisieren:
     Im GeräteManager (Start - Systemsteuerung - Gerätemanager) Doppelklick auf "Smartcard"  
     -> 'Treiber aktualisieren' auswählen -> 'Auf dem Computer nach Treibersoftware suchen
     ...' auswählen -> 'Aus einer Liste von Gerätetreibern ...' auswählen -> 'Smartcards' auswählen
     -> 'Identifizierungsgerät (Microsoft generisches Profil)' auswählen
     -> allgemeine Warnung ignorieren, 'Ja' auswählen -> Infofenster schließen
     -> abschließende Anzeige im Gerätemanager: Doppelclick auf "Identifizierungsgerät ..."
     -> Information 'Das Gerät funktioniert einwandfrei' erscheint
 
     2) Wird der Treiber (auch dann) nicht automatisch installiert, so prüfen Sie erst, welche
     Windows-Version (32bit oder 64bit) Sie verwenden und laden Sie dann die originalen
     SmartCardReader Treiber vom Internet und installieren diese:
           Gemalto CT40   32bit Win 7, 8.x und 10  oder  64bit Win 7, 8.x und 10  
     Nach dem Laden des Treibers über Internet und Speichern, starten Sie die Installation   
     durch Doppelklick auf diese Datei. Stecken Sie vor der Installation aber den SmartCard-
     Reader aus und danach wieder an. Öffnen Sie nun den Geräte-Manager, ziehen die Smart-
     Card aus dem Gerät, warten 3-4 Sekunden und stecken Sie diese wieder in das Gerät.
     Wird die SmartCard in der Liste wieder mit einem Problem gezeigt:
     * * *  
     Fehlerbehebung  - nur sinnvoll, wenn der Fehler folgender Beschreibung entspricht!
     Es gibt Smartcards, die Plug’n’Play unterstützen und die auch eigene Treiber benötigen.  
     Bei manchen Karten versucht aber Windows bei jedem Einstecken der Karte den Treiber
     zu finden. Man erkennt das, wenn die Smartcard im Gerätemanager mit einem Ausruf-
     zeichen versehen ist. Man kann aber das Plug’n’Play für Smartcards abzuschalten:

     Windows 7 Professional & Ultimate
     Im Suchfeld des Startmenüs gpedit.msc eingeben und Enter drücken.  
     Dann öffnet sich (evtl. über UAC zu bestätigen) der Editor für lokale Gruppenrichtlinien.
     Dort geht man in der linken Leiste zu Computerkonfiguration => Administrative Vorlagen.
     Weiter zu Windows-Komponenten und wiederum weiter zu Smartcard.
     Daraufhin sieht man im rechten Fenster die Einstellmöglichkeiten für die Smartcards.
     Dort auf der rechten Seite “Smartcard-Plug & Play-Dienst aktivieren doppelkicken
     und im darauffolgenden Dialog den Dienst deaktivieren (siehe Bild rechts).
     Eingaben beenden und Computer neu starten.
     Sollte im Geräte Manager nach dem Neustart die SmartCard noch immer mit einem gelben  
     Ausrufzeichen versehen sein, so installieren Sie den Treiber vom cbird-Stick nochmals und
     starten danach den PC neu - und prüfen Sie nochmals im Geräte Manager.

     Windows 7 Home Premium  (enthält kein gpedit.msc - hier die Alternative)
     Über Windows-Taste -> Alle Programme -> Zubehör -> Eingabeaufforderung (linke Maustaste)  
     -> als Administrator ausführen ... nun  regedit  eintippen  und die [Enter-Taste]  drücken.
     Mit dem Windows-eigenen Programm regedit kann man Registry-Einträge editieren.  
     Hier der manuelle Registryeintrag, der das Plug’n’Play für Smartcards ausschalten sollte:
     Windows Registry Editor Version 5.00    
        [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\ScPnP]     
         "EnableScPnP"=dword:00000000
     Damit wird ein neuer Schlüssel “EnableScPnP” (wie oben) im Registry-Zweig   
        [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\ScPnP] angelegt    
         und mit dem Wert 0 versehen
     In der Registry nachsehen, ob es dort schon einen entsprechenden Schlüssel gibt, vermut- 
     lich aber nicht. Wenn man die Reg-Datei doppelklickt, wird dieser Schlüssel hinzugefügt.
     Mit  regedit  kann er auch jederzeit wieder gelöscht werden.
     Neustart nicht vergessen!   
     Sollte im Geräte Manager nach dem Neustart die SmartCard noch immer mit einem gelben   
     Ausrufzeichen versehen sein, so installieren Sie den Treiber vom cbird-Stick nochmals und
     starten danach den PC neu - und prüfen Sie nochmals im Geräte Manager.


© Copyright A-Forensic IT-Service GmbH, 1180 Wien